Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kunden

fotomato.de, Stand Mai 2017


I. Vorbemerkung

fotomato.de bietet eine Internet-Plattform zur Suche nach Fotografie-Dienstleistern, nachfolgend „Foto-grafen“ genannt. Kunden haben die Möglichkeit, über fotomato.de einen Fotografen zu buchen.

Die Plattform wird betrieben von der Melzheimer Glüsenkamp Borke GbR / Belm, nachfolgend: „Fotomato“ genannt.

Die Einzelheiten der Nutzung der Fotomato-Internet-Plattform werden durch die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt.


II. Allgemeines

  1. Fotomato.de tritt als Vermittler von Verträgen zwischen Kunden und Fotografen auf, die ihre Dienst-leistungen anbieten. Kunden können Fotomato mit der Vermittlung von Dienstleistungsverträgen gemäß den nachfolgenden Bestimmungen beauftragen. Dienstleistungsverträge kommen aus-schließlich zwischen den Kunden und den Fotografen zustande. Fotografen sind verpflichtet, Fotomato für die Vertragsvermittlung eine Provision nach den nachstehenden Bedingungen zu zahlen.
  2. Fotomato nimmt die Vermittlung von Dienstleistungsverträgen zwischen Kunden und Fotografen ausschließlich über eine automatisierte Internet-Buchungsplattform vor. Kunden und Fotografen, die Fotomato nutzen, sind verpflichtet, bis zum Vertragsschluss sämtliche Kommunikation ausschließlich über Fotomato zu führen. Bei einer Umgehung dieser Verpflichtung durch direkte Kommunikation zwischen Kunden und Fotografen vor Vertragsschluss ist Fotomato berechtigt, sowohl dem Kunden als auch dem Fotografen die weitere Nutzung von Fotomato unbefristet und unwiderruflich zu untersagen.
  3. Für die Vermittlung gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen von fotomato.de in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Abweichende oder entgegenstehende Fremd-AGB werden nicht Gegenstand des Vertrages.
  4. Die Buchung eines Fotografen darf nur durch unbeschränkte geschäftsfähige, volljährige natürliche Personen oder durch juristische Personen unter Angabe von realen Kontaktdaten getätigt werden. Das Durchführen von sogenannten „Fake-Buchungen“ ist ausdrücklich untersagt.
  5. Das gleichzeitige Buchen von mehreren Fotografen für ein gleiches Veranstaltungsdatum (sog. Doppelbuchungen) ist untersagt, wenn für die Veranstaltung nur ein Fotograf benötigt wird.
  6. Im Übrigen richten sich Vertragsschluss und Vertragserfüllung über bei fotomato.de vermittelte Verträge nach den gesetzlichen Vorgaben.

III. Vertragsgegenstand

  1. Fotomato bietet mit www.fotomato.de eine automatisierte Buchungs-Plattform für die Vermittlung von Fotografiedienstleistungen.
  2. Der Kunde hat die Möglichkeit, über Fotomato einen Fotografen zu buchen. Der Vertag kommt ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Fotografen zustande. Fotomato tritt lediglich als Vermittler des jeweiligen Angebotes auf.
  3. Fotografen, die Fotomato nutzen wollen, müssen sich über ein entsprechendes Formular registrieren lassen und ein Profil mit Bildern und Beschreibung der von ihnen angebotenen Dienstleistungen erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass der Fotograf seinen Vor- und Nachnamen, sein Geburtsdatum sowie seine Anschrift per digitaler Übermittlung seines Personalausweises nachweist und seine E-Mail-Adresse sowie seine Telefonnummer angibt. Fotomato duldet keine „Fake“-Profile. Auf dem auf der Fotomato-Internet-Plattform eingestellten Profil des Fotografen sind von dessen persönlichen Daten für interessierte Kunden nur der Vorname und der erste Buchstabe des Nachnamens sowie die Region, in der der Fotograf wohnt, ersichtlich. Die weiteren persönlichen Daten des Fotografen sind bis zum Abschluss eines Dienstleistungsvertrages zwischen einem Kunden und dem Fotografen nur Fotomato bekannt.
  4. Fotografen, die sich auf Fotomato registrieren lassen, sind selbst dafür verantwortlich, nur Bilder für ihr Profil zu verwenden, die frei von Rechten Dritter sind. Sofern dritte Personen eigene Rechte an von dem Fotografen verwendeten Bildern gegenüber Fotomato reklamieren, ist der Fotograf persönlich zur Klärung bzw. Entfernung des betreffenden Bildes aus seinem Profil verpflichtet. Des Weiteren sind die Fotografen selbst für die Versteuerung ihrer Einnahmen und für eine evtl. notwendige Gewerbeanmeldung verantwortlich.
  5. Kunden können als Gast oder als registrierter Nutzer nach Profilen von Fotografen suchen. Möchte ein Kunde einen Fotografen wegen einer Dienstleistung anfragen, muss er sich über ein ent-sprechendes Formular als Kunde registrieren lassen. Mit Ausfüllen der Formularfelder und Einstellen einer Anfrage nach bestimmten Fotografie-Dienstleistungen zu einem oder mehreren bestimmten Terminen beauftragt der Kunde Fotomato, zwischen ihm und dem gewünschten Fotografen einen Dienstleistungsvertrag zu vermitteln. Der Kunde gibt damit eine Aufforderung an den von ihm gewählten, bei Fotomato registrierten Fotografen ab, ihm ein zu seiner Anfrage passendes Angebot zu unterbreiten.
  6. Der vom Kunden angefragte Fotograf wird von Fotomato von der Anfrage des Kunden automatisch in Kenntnis gesetzt und hat sodann die Möglichkeit, binnen 14 Tagen nach Übersendung der Kundenanfrage, spätestens jedoch bis zu einem ggfs. vom Kunden vorgegebenen Termin ein Angebot über Fotomato abzugeben. Fotomato leitet dieses Angebot automatisch an den Kunden weiter. Der Kunde hat ab Übersendung des Angebotes 7 Tage, höchstens jedoch bis 2 Kalendertage vor dem Termin des Shootings Zeit, das Angebot gegenüber Fotomato anzunehmen. Andernfalls verfällt das Angebot des Fotografen.
  7. Nimmt der Kunde das Angebot innerhalb der genannten Frist an, kommt der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Fotografen verbindlich zustande. Die Kontaktdaten des Fotografen (vollständiger Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) werden dem Kunden mit Annahme des Angebots automatisch übermittelt. Ab diesem Zeitpunkt ist die freie Kommunikation zwischen dem Kunden und dem Fotografen erlaubt.
  8. Sollten der Kunde und der Fotograf über den Inhalt des abgeschlossenen Vertrages hinaus weitere kostenpflichtige Leistungen des Fotografen vereinbaren, haben sie Fotomato davon unverzüglich in Kenntnis zu setzen, da sich die vom Fotografen an Fotomato zu entrichtende Provision nach dem tatsächlichen Auftragswert berechnet wird.

IV. Haftung

  1. Fotomato verpflichtet sich zur ordnungsgemäßen Vermittlung des Dienstleistungsvertrages. Für das Zustandekommen des Vertrages zwischen Kunde und Fotografen und dessen konkreten Inhalt übernimmt Fotomato keine Haftung.
  2. Fotomato haftet nicht für Schäden, die im Vertragsverhältnis zwischen Kunden und Fotgrafen entstehen, es sei denn, Fotomato hat diese vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt.
  3. Bei den Angaben zu den Fotografen ist Fotomato auf Informationen angewiesen, die von den Foto-grafen übermittelt werden. Fotomato übernimmt daher keine Garantie für die Richtigkeit, Qualität und Aktualität dieser übernommenen Angaben. Insbesondere wird keine Haftung für die Verfügbar-keit des Dienstleisters zum Zeitpunkt des vom Kunden gewünschten Auftrags übernommen.
  4. Fotomato weist darauf hin, dass zur Erbringung von einzelnen Leistungen entsprechende Qualifikationen, Zulassungen, Genehmigungen o.ä. erforderlich sein können. Fotomato übernimmt keine Überprüfung des Vorliegens entsprechender Voraussetzungen zur Erbringung solcher Leistungen. Fotografen, die solche Leistungen erbringen bzw. Kunden, die solche Tätigkeiten in Auftrag geben wollen, sind selbst für die Überprüfung des Vorliegens der erforderlichen Voraussetzungen verantwortlich
  5. Fotomato stellt die Plattform in der jeweils vorhandenen Form und Funktion zur Nutzung bereit: Hinsichtlich der Verfügbarkeit des Systems wird keine Garantie abgegeben und keine Mindestverfügbarkeit zugesichert. Die Verfügbarkeit des Systems kann aus verschiedenen Gründen ganz oder teilweise eingeschränkt sein. Eine Haftung wegen eingeschränkter Verfügbarkeit des Systems ist ausgeschlossen.

V. Zahlungsbedingungen, Rechnungsstellung, Stornierung

  1. Die Nutzung der Internet-Plattform fotomato.de und die Vermittlungstätigkeit von Fotomato ist für den Kunden kostenlos. Es handelt sich um einen für Kunden unentgeltlichen Vermittlungsauftrag.
  2. Mit Zustandekommen des von Fotomato vermittelten Vertrages entsteht zugunsten von Fotomato ein Provisionsanspruch in Höhe von 15 % der zwischen Kunden und Fotografen vereinbarten Brutto-Auftragssumme gegenüber dem Fotografen. Fotomato stellt dem Fotografen diese Provision am Tag des vereinbarten Termins seiner Leistung als pdf-Datei per E-Mail in Rechnung. Die Provision ist ab Übersendung der Rechnung binnen 14 Tagen durch Überweisung auf das von Fotomato angege-bene Konto zur Zahlung fällig. Für den Fall, dass die Rechnung binnen 14 Tagen nicht vollständig ausgeglichen ist, kommt der Fotograf mit der dann offenen Zahlung in Verzug und hat auf die gegenüber Fotomato offene Forderung 5 % Zinsen über dem jeweiligen Basiszinssatz sowie 5,- € Mahnkosten für jede Zahlungserinnerung zu zahlen. Es steht Fotomato ferner frei, einen darüber hinausgehenden Schaden nachzuweisen und entsprechenden Schadensersatz vom in Verzug geratenen Fotografen zu verlangen.
  3. Eine Stornierung des bereits zustandegekommenen Vertrages bedarf eines wichtigen Grundes, der Fotomato unverzüglich mitzuteilen ist. Als wichtiger Grund kommen insbesondere eine Erkrankung des Fotografen oder eine Absage der Veranstaltung in Betracht, bei der der Fotograf den vertraglich vereinbarten Bedingungen nach für den Kunden tätig werden sollte. In einem solchen Fall entfällt der Provisionsanspruch von Fotomato gegenüber dem Fotografen.
  4. Sollte der Kunde mit der Leistung des Fotografen nicht zufrieden sein und eine Zahlung des vereinbarten Preises ganz oder teilweise verweigern, hat dies auf die vom Fotografen an Fotomato zu zahlende Provision keine Auswirkung. Der Fotograf ist selbst für die Einhaltung der mit dem Kunden vereinbarten Qualität seiner Arbeit und für die Durchsetzung seines mit dem Kunden vereinbarten Honorars verantwortlich.

VI. Datenschutz

  1. Für Fotomato ist es selbstverständlich, dass personenbezogene Daten vertraulich behandelt und dabei alle einschlägigen Bestimmungen des Datenschutzrechts berücksichtigt werden. Mit der Einstellung einer Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch bei Fotomato registrierte Fotografen willigt der Kunde in die Speicherung und Nutzung seiner Daten in dem im Folgenden dargelegten Umfang ein.
  2. Im Rahmen der Vermittlungstätigkeit erhebt und speichert Fotomato folgende Daten des Kunden:

    Anrede, Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

    Diese Daten werden von Fotomato nur insoweit an Dritte weitergegeben, als dies zur Vermittlung der Anfrage des Kunden notwendig ist. Die E-Mail-Adresse des Kunden ist für den Vermittlungsvorgang von besonderer Bedeutung, da Fotomato die gesamte Korrespondenz papierlos abwickelt.
  3. Fotomato wird dem Kunden ein auf seine Anfrage hin abgegebenes Angebot eines Fotografen übersenden. Nach Annahme des Kunden und Zustandekommen des Dienstleistungsvertrages zwischen Kunden und Fotografen übermittelt Fotomato folgende personenbezogene Daten des Kunden:

    Anrede, Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
  4. Sollten im Rahmen der Bearbeitung Rückfragen auftreten, wird Fotomato den Kunden wie auch den Fotografen zunächst per E-Mail anschreiben und nur in dringenden Fällen telefonsich kontaktieren.
  5. Die registrierten Fotografen gestatten Fotomato, die in ihrem Profil eingestellten Bilder / Fotos ausschließlich zu Werbezwecken auf den Fotomato-Auftritten bei facebook und Instagram zu verwenden. Ein kommerzieller Verkauf durch Fotomato ist ausgeschlossen.
  6. Nach Abschluss der Leistung des Fotografen aus dem vermittelten Dienstleistungsvertrag erhält der Kunde ggfs. eine Informationsnachricht zu Qualitätssicherungszwecken. Der Kunde kann die erbrachten Leistungen des Fotografen bewerten, Fotomato kann dem Kunden jedoch keine Unterstützung bei der Raklamation von Mängeln gegenüber den Fotografen bieten.
  7. Verantwortliche Stelle: Melzheimer Glüsenkamp Borke GbR, Kiebitzweg 1, 49191 Belm.

    Der Kunde kann jederzeit schriftlich Auskunft zu den über ihn gespeicherten Daten verlangen. Entsprechende Anfragen sind per E-Mail zu richten an: datenschutz@fotomato.de. Sollten die gespeicherten Daten fehlerhaft sein, kann der Kunde selbstverständlich auf gleichem Wege eine Berichtigung beantragen. Darüber hinaus kann der Kunde seine Einwilligung in die Speicherung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten auch nachträglich per E-Mail für die Zukunft widerrufen. Ein Widerruf ist zu richten an datenschutz@fotomato.de.

VIII. Bewertungssystem

  1. Der Kunde wird nach Abschluss des Auftrages per E-Mail um eine Bewertung für den Fotografen gebeten, die eine Notenskala von 1 bis 5 und einen Freitext umfasst.
  2. Der Fotograf wird nach Abschluss eines Auftrages per E-Mail um eine Bewertung für den Kunden gebeten, die eine Einschätzung (ja/nein) umfasst, ob ein erneuter Vertragsabschluss mit dem Kunden eingegangen werden würde; bei Verneinung steht ein Freitext zur Begründung zur Verfügung. Das Feedback des Fotografen über den Kunden wird nicht veröffentlicht.
  3. Fotomato behält sich vor, bei nachvollziehbarem Negativfeedback dem betreffenden Nutzer (Kunde oder Fotograf) die weitere Nutzung von Fotomato zu untersagen, um die Verlässlichkeit, Sicherheit und Qualität der Plattform zu gewährleisten.

IX. Urheberrechte

  1. Alle auf diesem Internet-Angebot verwendeten Texte / Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.
  2. Fotomato behält sich das Recht vor, die Website jederzeit zu ändern.

X. Externe Links

  1. Fotomato ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internetseiten. Im Übrigen distanziert sich Fotomato ausdrücklich von allen Inhalten verlinkter Seiten oder Grafiken.
  2. Sollte Fotomato Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten externer Web-Angebote erhalten, wird Fotomato die Verweis zu diesen Seiten unverzüglich löschen.

XI. Allgemeine Bestimmungen

  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Eine unwirksame Regelung wird durch eine solche ersetzt, die dem Willen der Parteien am nächsten kommt.
  2. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand ist Osnabrück.